Aktuelles Detail|zurück

Spatenstich.

Im Juni 2013 wurde die Werkstatt für behinderte Menschen St. Josef in Dresden-Zschieren zum wiederholten Male und um­fassend durch das Hochwasser in Dresden geschädigt, so dass die Einrichtung den Standort umgehend verlassen musste und nicht wieder dahin zurückkehren konnte. Eine Wiederaufnahme des Werkstattbetriebs hat sich am alten Standort als unmöglich erwiesen.

Der vorrübergehende Standort im sachs.ona geschäftspark ist aufgrund seiner räumlichen Strukturen und Erschlie­ßungs­mög­lich­keiten für einen langfristigen Aufenthalt behinderter Menschen im Zusammenhang des Werkstattbetriebes nicht geeignet, so dass ein neuer Standort gefunden werden musste.

Hierfür bot sich das Gebäude 101 im sachs.ona geschäftspark an, ein leerstehender Gebäudetrakt, der nun durch verschiedene Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen in eine ansprechende Werkstatt für behinderte Menschen umgebaut wird.

Wir freuen uns sehr, dass nach langen, intensiven Planungsphasen die Arbeiten am Bau begonnen haben.

Zurück